Demonauta – Tierra del Fuego – LP 2017

Demonauta-Cover

Das digitale Album war bereits in unserer 2016er Bestenliste ganz oben mit dabei. Der brachiale Sound hatte und hat es uns noch immer sehr angetan. Jetzt erscheint nun auch das langersehnte Vinyl bei Kozmik Artifactz dazu. Die limitierte und handnummerierter Blue/White marbled Version mußte natürlich sofort bestellen werden.

„Demonauta“ kommt aus Santiago de Chile. Ihr viertes und sehr ambitionierten Album, ist ein wahrer Leckerbissen. Die Vocals spielen eine untergeordnete Rolle. Drei der sieben Stücke sind reine Instrumentals. Darin liegt eine ihrer wahren Stärken. Stoner-Metal trifft auf Fuzz-Rock. Durch fetten Rhythmus und massiven Basslinien, wird alles perfekt untermauert. Die Songs bestechen vor technischer Brillanz und überschäumend epischer Dramatik. Man muss sich auf dieses Gesamtkunstwerk emotional einlassen. So ist es nur natürlich, das der neue Stoff vom Trommelfell direkt unter die Haut fährt, vibrierend sowie elektrisierend in sämtliche Zellen eindringt und nebst dem wohligen „Hörgenuss“ nur noch der dringende Wunsch besteht, eine geschmeidige Selbstgedrehte zu rauchen.

Schon der Opener „Into the Darkness“ lässt die Mundwinkel umgehend nach oben wandern. Ein hammergeiles Riff leitet den Song gleich in das erste Break über, wo der Gesang von Gitarrist David einsetzt. Und sofort ist alles da, was man als geneigter Space-Psych-Stoner Fan innig liebt! Harte Riffs in variablem Tempo, werden in die großartige Tonspur gemeißelt. Was für ein Einstieg in den über 40-minütigen Soundwerk! Das instrumentale „Sahara Trip“ schließt nahtlos an und groovt auf allen Kanälen. Gitarren flirren im Hintergrund. Fette Riffs und coole Hooks die vor Glanz nur so triefen.
Richtig überrollt wird man mit „Del Vendaval“, der von Kraft nur so strotzt, dabei Härte und Melodie in einer unheimlichen Art vereint, welche sich wie die Dunkelheit beim Einbruch der Nacht gnadenlos ausbreitet. „Astro II“ hingegen rauscht sogleich wieder volle Fahrt durch die Milchstrasse. Man könnte meinen, die gesamte aufgestaute Energie wird auf einen Schlag losgelassen. Dynamische Drums und hallende Gitarre verfeinern diese Mixtur.

Düster, nachdenklich aber gleichzeitig vorwärts treibend, kommt das instrumentale „Cosmos“ dran. Die sphärischen und trockenen Klänge, die ihren Ursprung in der staubigen Wüste oder in den Tiefen des Weltraums haben, sind der klanghaft rote Faden. Coole Breitbildgitarren, monumentale Riffgebirge und filigrane Tonlandschaften, vermischen sich mit dem hochwertig agierenden und treibenden Schlagzeug sowie einem drückenden und knurrigen Bass, zu einem äußerst variabelen Soundmonument.
Mit eingängigen Hooklines, prägnanten Riffs und Psychpassagen, driftet „Venas de la Tierra“, melodiös und episch durch den Raum. Ein groovender Mid Tempo-Stampfer und ein Bollwerk von einem Song. Das letzte Stück des Albums „Psiconautas“, liefert nochmal das Beste. Durch seinen schleppenden und alles verschlingenden Groove, steigert er sich gehaltvoll bis kurz vor eine Explosion. Er vereint sämtliche Elemente seiner Vorgänger, so das man die ganze prachtvolle Soundwellenfahrt nochmal durchleben darf.

Was hier „Demonauta“ vom akustischen Stapel schicken, lässt jeden sonnig glühenden Abendhimmel in ein flammendes Inferno aufgehen. Das Universum glänzt mehr als je zuvor und diese Band sowie „Tierra del Fuego“ ist ein leuchtendes Beispiel dafür. Wer die glanzvollen Klänge noch nicht kennt, sollte unbedingt reinhören! Für uns Fans und Liebhaber ist diese Langrille ein Pflichtkauf!

Das Album erschien am 27. Juni 2016 in digitaler Form, bei Kozmik Artifactz erscheint das Vinyl am 9. Juni 2017 mit 200 Stück in Black und 111 Stück in Blue/White marbled handnummeriert. Das sehr schöne Artwork kommt von Alfi Andy.

jtlshoplogo

Line-up:
David – Guitar/Vocals
Miguel – Bass
Ale – Drums

Band

Tracklist:
01 – Into the Darkness (5:39)
02 – Sahara Trip (4:13)
03 – Del Vendaval (6:37)
04 – Astro II (4:41)
05 – Cosmos (5:31)
06 – Venas de la Tierra (7:21)
07 – Psiconauta (8:04)

Demonauta – Bandcamp


 

Advertisements